BOS-Schulungen bieten mehr als nur Fliegen lernen.

Der Einsatz von Drohnen bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es bedarf aber neben einer fundierten Grundlagenschulung allerdings auch einer professionelle einsatztaktischen Ausbildung.
CONDOR-Multicopter & Drohnen hat sich auf die Ausbildung der Einsatzkräfte spezialisiert und bietet bundesweit Schulungen für BOS-Einheiten an.

Wir werden u.a. folgende Fragen in unseren Kursen behandeln:

Welche rechtliche Bestimmungen müssen beachtet werden?
Wie wird der Einsatz am besten koordiniert?
Wann setzen wir das Fluggerät möglichst gewinnbringend ein?
Wo sind die Grenzen des Möglichen eines Multicopters?
Wann wird der Copter zur Gefahr für die Beteiligten und Unbeteiligten?
und es werden viele praktische Einsatzszenarien geflogen.

Damit Sie optimal vorbereitet in den Einsatz gehen können!

Wir bilden auch in Ihrer Nähe aus! Holen Sie sich Ihr individuelles Angebot:

Die Zielgruppe des BOS-Workshops

Die BOS-Workshop ist speziell für alle Einsatzkräfte folgender Behörden und Organisationen entwickelt worden:

  • Polizei (Landespolizei, Bundespolizei, BGS, LKA, BKA, SEK).
  • Zoll (z.B. zur Verfolgung von Schwarzarbeit)
  • Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)
  • Feuerwehren (Berufs-, Werks- und freiwillige Feuerwehren)
  • Rettungsdienste und Hilfsorganisationen (DRK, BRK, ASB, MHD, JUH, DLRG)
  • Katastrophenschutzbehörden

BOS 1. Tag

1.Tag: Grundlagen Luftverkehrs-Ordnung

Organisation der Luftfahrt

1.Tag: Theorie - Luftrecht für Multicopter

Sämtliche Regelungen und Gesetze für Drohnen

1.Tag: Theorie - Luftraumstruktur

Wie ist der Luftraum aufgegliedert?

Wo finde ich die wichtigen Informationen?

1.Tag: Theorie - Meteorologie

Welche Auswirkungen hat das Wetter auf den Einsatz von Drohnen?

Welche meteorologischen Faktoren sind hierfür verantwortlich?

1.Tag: Theorie - Medien-, Datenschutz- und Urheberrecht

Zivilrechtliche Belange

  • Urheberrecht
  • Datenschutzbestimmungen
  • Persönlichkeitsrechte

1.Tag: Theorie - Die Technik des Multicopters

Technik und Sensoren des Multicopters

Unterschiedliche Bauarten und Komponenten

Vorteile und Grenzen dieser Technik

1.Tag: Theorie - Flugbetrieb und Navigation

Genehmigungen und Betriebsverfahren
SORA-Genehmigung
Aerodynmik von Multicoptersystemen und Starrflüglern
Steuerungsbefehle

1.Tag: Prüfung zum Kenntnisnachweis

Die Prüfung findet nach dem Kurs gegen 15:30 Uhr statt

Multiplechoice in Papierform

Prüfungsvoraussetzungen:

gültigen Personalausweis/ Reisepass
polizeiliches Führungszeugnis (normales)
Erklärung zu Ermittlungsverfahren

1.Tag: Übergabe des Kenntnisnachweises

Nach der erfolgreichen Prüfung erhält jeder Teilnehmer den Kenntnisnachweis.

BOS 2.Tag

2.Tag: Technische Einweisung der Drohne und Flugsteuerung

Aufbau und Initiierung des Fluggerätes

Einweisung in die Steuerungs-App (DJI+Yuneec)

2.Tag: Flugplanung

Vorbereitung auf den Flug

Abklärung der gesetzlichen, ortsabhängigen und wetterbedingten Vorraussetzung

Einsatz von Karten und Apps

2.Tag: Flugvorbereitung

Überprüfung der Einsatzmittel

Die wichtigsten App-Einstellungen
Checklisten, Handbuch, systemspezifische Betriebsgrenzen
(Akkulaufzeit, Windanfälligkeit, Signalabschirmung, Störquellen etc.)

Absperrung (Anforderungen)

2.Tag: Grundformen des Fliegens

erste Flugerfahrungen

Korrekte Startvorbereitungen
Sicherheitsüberprüfung
Start Positionsflug und Landung
Fotografische Aufgaben
Sichtflugerfahrungen
Filmische Aufgaben

2.Tag: Steuerung eines Copter mit zwei Fernsteuerungen

sofern vorhanden
Umgang mit zwei Fernsteurungen

2.Tag: Manuelle Flugpraxis

Weitere Übungen nach Vorgaben aus den Prüfungsaufgaben

2.Tag: Autonome Flugpraxis (abhängig vom Drohnentyp)

Erklärung und Demonstration von nützlichen Programmierungen
(abhängig vom Fluggerät/App)

2.Tag: Sonderfunktionen für Flugmanöver

Einübung des Fliegens ohne GPS-Stabilisierung

2.Tag: Praxis - Besondere Situationen

  • Notfallplanung
  • Absperrung oder Absicherung des Aufstiegsortes
  • Einweisung von Hilfspersonen
  • Systemausfall-Reaktionen und Möglichkeiten (Unterbrechung der Funkstrecke, Verlust GPS-Signal, Störquellen/-ursachen für Signale)
  • Erkennen der Ausrichtung des Geräts und angemessene Reaktion
  • Kenntnis und Ausführung von notwendigen Reaktionen z. B. bei Annäherung bemannter Luftfahrzeuge

Beenden des Einsatz

Korrekte Eintragung ins Logbuch
Datenverarbeitung
Equipmentpflege

3. Tag BOS Einsatz-Training

3.Tag: Besprechung von Einsatz-Szenarien

Rechtliche Grundlagen
Aufgabenstellungen
Einsatzabläufe
Verantwortlichkeiten

3.Tag: Entwicklung einer Kommunikationsstrategie

Einsatzspezifizierte Kommunikationswege
Zeichen und Befehle

3.Tag: Praktische Grundlagen

Die verschiedenen Aufgaben und deren Mittel und Strategien

3.Tag: Steuerung eines Copter mit zwei Fernsteuerungen

Spezielle Einsatztaktiken abhängig vom Fluggerät.

3.Tag: Manuelle Flugpraxis

Übungen zu den diversen Aufgabenstellungen

3.Tag: Autonome Flugpraxis (abhängig vom Drohnentyp)

Programmierung der Flugprogramme und deren Anwendungsmöglichkeiten

3.Tag: Sonderfunktionen für Flugmanöver

Die Nutzung von Flächensuchprogrammen

Voraussetzungen

Voraussetzung ist eine vorhandene Haftpflichtversicherung und ein eigener Multicopter. Sollten Sie noch keinen eigenen Copter erworben haben, sprechen Sie uns an.

Coptermodelle

Wir unterrichten mit allen Coptermodellen von DJI und Yuneec.

Copter-Modelle

DJI Inspire 1 und 2, DJI Phantom 3-Serie, DJI Phantom 4-Serie, DJI Mavic -Serie, DJI Matrice 100/600, Yuneec Tornado H920, Yuneec Typhoon H und 520

Dauer des Workshops

Tag 1: 10.00 bis 17:00 Uhr - Theorie-Workshop + Prüfung zum Kenntnisnachweis
Tag 2: 09.30 bis 16:30 Uhr - Praxis-Workshop

Dauer des Workshops

Erleben Sie mit uns zwei kurzweilige Tage. Wir versuchen, alle Ihre Fragen zu beantworten, und machen Sie fit im professionellen Einsatz eines Multicopters.

BOS-Workshop

Anfrage

CONDOR-Multicopter & Drohnen bietet den BOS-Workshop
bei Ihnen vor Ort* an:

*Bei mindestens 4 Personen als Teilnehmer.