Neben einer fundierten Grundlagenschulung zur Luftverkehrsordnung, Meteorologie etc. und einer fundierten, technischen Einweisung bedarf es vor allem einer professionellen, einsatztaktischen Ausbildung. Als Teil der auf Sicherheitsaufgaben spezialisierten CONDOR-Gruppe hat sich die CONDOR-Multicopter & Drohnen GmbH insbesondere auf die Ausbildung von Einsatzkräften spezialisiert und bietet bundesweit Schulungen für BOS-Einheiten an. Wir schulen bei Ihnen vor Ort oder an unserem Standort München; gern erstellen wir Ihnen ein individuell zugeschnittenes Schulungs-Angebot.

Die Kurse beinhalten sämtliche Schulungsmaterialen wie Online-Tutorials und Handbücher (PDF) zur Vorbereitung. Die Kurs-Inhalte sind auf Grund unserer langjährigen Erfahrung mit Drohnen und den umfangreichen Kompetenzen aus unterschiedlichsten Einsatzbereichen auf aktuellem Niveau.

Nach der zweitägigen Schulung und einer persönlichen Terminvereinbarung kann die Prüfung zum EU-Führerschein A2 online durchgeführt werden. Auf diese Weise geben wir den Teilnehmern die Möglichkeit, sich an beiden Ausbildungstagen ganz der grundlegenden Theorie und Praxis zu widmen und das Erlernte vor der abschließenden Prüfung individuell zu vertiefen.

Schulungsinhalte Tag 1 (Theorie)

  • Vorbereitung zum A1/A3-Kompetenznachweis
  • Prüfung über das Online-Portal des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA)
  • Einsatz von Drohnen in der offenen EU-Kategorie und weiteren Unter-Kategorien
  • Abstandsregelungen, EU-Vorschriften, EU-Verbote und Regulierung
  • Luftraumbeschränkungen, Luftrecht und Flugsicherheit
  • Datenschutz
  • Navigation, Flugplanung, Flugvorbereitung
  • Drohnentechnik, Akku-Management und Sensoren
  • Meteorologie und Leistungsgrenzen
  • Notfallmanagement in der Theorie, Risikomanagement am Boden und in der Luft
  • Spezifische Einsatzformen und Szenarien im BOS-Bereich
  • Sensoren und Unterstützung mittels verschiedener Payloads

Schulungsinhalte Tag 2 (Praxis)

  • Check der Drohne und Vorbereitung (Leihdrohne wird gestellt)
  • Drohnensteuerung und Einstellungen
  • Briefing der Einsatzteams
  • Flugvorbereitung mittels Tools, Start-Landezonen, Sicherheit)
  • Flugtraining im GPS-Modus und intelligenten Flugmodi
  • Praktisches Training von verschiedenen Szenarien (z.B. GPS- oder Funk-Ausfall)
  • Navigation und Notfallmanagement in der Praxis
  • Steuerung mit Co-Piloten, Einsatzabstimmung
  • Autonome Flugpraxis
  • Übungen zu verschiedenen Einsatzszenarien
  • Sonderfunktionen je nach Einsatz-Drohne
  • Durchführung der praktischen Sachkundeprüfung gemäß AMC2 UAS.OPEN.030(2)(b) der EU-Verordnung

Weitere Infos unter Telefon (089) 125 01 80-71.

Course also available in English.

Preis: 670 € zzgl. MwSt.

Dauer: zweitägig, 10–17 Uhr